Ein gemütliches Wochenende


 

 

 

Kriminalkomödie in vier Akten

von Jean Stuart 

VVB-Verlag Norderstedt 

 

Regie: Gisela Sesselmann und Christa Bialas-Müller

Souffleur: Simon de Ridder 

Bühne: Heinz Sesselmann  

Kostüme: Rosi Schneider

Maske: Katja de Ridder

 


 

Der Krimiautor Raymond (Dietmar Hofmann) hat alles für ein gemütliches Wochenende mit seiner Geliebten Monique (Elena Scheler) in seinem Sommerdomizil vorbereitet. Seinem Hausmädchen Suzanne (Talitha Kemnitzer) hat er frei gegeben, seine Gattin Noelle (Katja de Ridder) und deren Mutter Simone (Ingrid Erhardt) sind fern. Doch dann kommt alles ganz anders. Auch sein Freund Emile (Joachim Rabold) hat sich nämlich eine Freundin zugelegt: Vicky (Barbara Rabold), mit der er einen Wochenendausflug macht- ausgerechnet zum Haus von Raymond. Das wäre alles nicht so schlimm, wenn er nicht Noelle samt Schwiegermama mitgebracht hätte. In das sich ohnehin schon anbahnende Durcheinander stürmen dann auch noch zwei Bankräuber (Martin Geiger und Björn Müller) mit 30 Millionen Euro Beute und ein Polizist (Jörg de Ridder) - das Chaos nimmt seinen Lauf.